Energieumwandlungsschacht

Der GEOplast Energieumwandlungsschacht ermöglicht bei starkem Gefälle die Rohrleitungen parallel zur Geländeoberkante zu verlegen. Aufwendige und kostenintensive Absturzbauwerke sind somit nicht mehr notwendig. Das ankommende Regen- bzw. Kanalwasser wird über einen tangentialen Zulauf in den Rundboden geleitet. Die Geometrie des Rundbodens bewirkt eine rotierende Bewegung des Wassers, wodurch sowohl die Fließgeschwindigkeit stark verringert wird, als auch eine reinigende Wirkung erzielt wird. Die Wartungen werden somit auf ein Minimum reduziert. Durch den radialen Auslauf fließt das Wasser wieder ab. Die PE-Rohre sind gemäß ÖNORM 12201-1 und besitzen das Gütezeichen GRIS 164 und GRIS-GV19. Die passende Schachtabdeckung ist von der Belastungsklasse abhängig.

Ausführungs- und Einbauvarianten

1.  Rundboden
2a. tangentialer Zulauf
2b. radialer Auslauf
3.  Schachtabdeckung
6.  PE-Rohre